Angebote zu "Kloster" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Muhle, Dietrich Konrad: Das Kloster Hude im Her...
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.04.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Kloster Hude im Herzogtum Oldenburg, Autor: Muhle, Dietrich Konrad, Verlag: Vero Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 140, Informationen: Paperback, Gewicht: 152 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Das Kloster Hude im Herzogthum Oldenburg
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte des Klosters Hude bei Oldenburg reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Der Huder Pastor Dietrich Konrad Muhle war in den Jahren 1815-1826 der erste, der sich dezidiert mit der Geschichte der Mitte des 15. Jahrhunderts zerstörten Abtei befasste und hierzu eine Vielzahl von Dokumenten aus dem Oldenburger Staatsarchiv sichtete. Das Ergebnis seiner Studien erschien erstmals im Jahre 1826 in Oldenburg.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Das Kloster Hude im Herzogthum Oldenburg
55,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte des Klosters Hude bei Oldenburg reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Der Huder Pastor Dietrich Konrad Muhle war in den Jahren 1815-1826 der erste, der sich dezidiert mit der Geschichte der Mitte des 15. Jahrhunderts zerstörten Abtei befasste und hierzu eine Vielzahl von Dokumenten aus dem Oldenburger Staatsarchiv sichtete. Das Ergebnis seiner Studien erschien erstmals im Jahre 1826 in Oldenburg.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Oldenburger Bilderhandschrift
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Technische Universität Chemnitz (Institut für Germanistik, Medien-, Technik- und Interkulturelle Kommunikation), Veranstaltung: Geschichte der deutschen Handschrift bis zum Ausgang des Mittelalters , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Oldenburger Sachsenspiegel (OS) gehört zu den so genannten 'Codices picturati' des Sachsenspiegels. Neben ihm existieren zudem noch der Heidelberger, der Dresdner sowie der Wolfenbütteler Sachsenspiegel. Alle vier gehen gemeinsam auf eine Stammhandschrift zurück, welche jedoch als verloren gilt. Die Entstehungszeit der Stammhandschrift lässt sich auf einen Zeitraum von etwa 1291 bis 1295 eingrenzen. Über den Entstehungsort wird bisher noch gestritten, am wahrscheinlichsten soll allerdings das nordöstliche Harzvorland sein. (vgl. Milde S. 17) Im Gegensatz zu den anderen drei Handschriften des Sachsenspiegels gibt der OS dem Leser klare Auskunft über seinen Verfasser, die Entstehungszeit, den Entstehungsort, den Auftraggeber sowie dessen Entstehungszweck, denn am Ende der Handschrift (fol. 133v-134r) besitzt dieser ein Kolophon in lateinischer Sprache. Diesen Angaben nach wurde der OS von einem Benediktinermönch namens Hinricus Gloyesten im Jahre 1336 im Kloster Rastede in der Nähe von Oldenburg verfasst. Als Auftraggeber ist Graf Johann III. von Oldenburg angegeben. Auch über den Zweck der Handschrift wird Auskunft erteilt. So soll der Graf den Text in Auftrag gegeben haben, um in seinem Land Rechtssicherheit herstellen zu können. (vgl. Milde 17f) Hintergrund ist dabei, dass alle 'älteren rechtskundigen Ritter und Ministerialen verstorben waren und kaum jemand von den Jüngeren das überkommende Recht, iura parentum suorum, genügend kannte.' (Milde S.18)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Oldenburger Bilderhandschrift
3,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Technische Universität Chemnitz (Institut für Germanistik, Medien-, Technik- und Interkulturelle Kommunikation), Veranstaltung: Geschichte der deutschen Handschrift bis zum Ausgang des Mittelalters , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Oldenburger Sachsenspiegel (OS) gehört zu den so genannten 'Codices picturati' des Sachsenspiegels. Neben ihm existieren zudem noch der Heidelberger, der Dresdner sowie der Wolfenbütteler Sachsenspiegel. Alle vier gehen gemeinsam auf eine Stammhandschrift zurück, welche jedoch als verloren gilt. Die Entstehungszeit der Stammhandschrift lässt sich auf einen Zeitraum von etwa 1291 bis 1295 eingrenzen. Über den Entstehungsort wird bisher noch gestritten, am wahrscheinlichsten soll allerdings das nordöstliche Harzvorland sein. (vgl. Milde S. 17) Im Gegensatz zu den anderen drei Handschriften des Sachsenspiegels gibt der OS dem Leser klare Auskunft über seinen Verfasser, die Entstehungszeit, den Entstehungsort, den Auftraggeber sowie dessen Entstehungszweck, denn am Ende der Handschrift (fol. 133v-134r) besitzt dieser ein Kolophon in lateinischer Sprache. Diesen Angaben nach wurde der OS von einem Benediktinermönch namens Hinricus Gloyesten im Jahre 1336 im Kloster Rastede in der Nähe von Oldenburg verfasst. Als Auftraggeber ist Graf Johann III. von Oldenburg angegeben. Auch über den Zweck der Handschrift wird Auskunft erteilt. So soll der Graf den Text in Auftrag gegeben haben, um in seinem Land Rechtssicherheit herstellen zu können. (vgl. Milde 17f) Hintergrund ist dabei, dass alle 'älteren rechtskundigen Ritter und Ministerialen verstorben waren und kaum jemand von den Jüngeren das überkommende Recht, iura parentum suorum, genügend kannte.' (Milde S.18)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Das Kloster Hude im Herzogthum Oldenburg
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kloster Hude im Herzogthum Oldenburg ab 29.9 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Das Kloster Hude im Herzogtum Oldenburg
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kloster Hude im Herzogtum Oldenburg ab 24.5 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Das Kloster Hude im Herzogthum Oldenburg
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kloster Hude im Herzogthum Oldenburg ab 29.9 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Das Kloster Hude im Herzogtum Oldenburg
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kloster Hude im Herzogtum Oldenburg ab 24.5 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot